Neurologisch orientierte Krankengymnastik.

Ungenutztes Bewegungspotential aktivieren.

Neurologisch orientierte Krankengymnastik bezeichnet physiotherapeutische Therapiekonzepte zur Behandlung & Wiedereingliederung Erwachsener mit angeborenen oder erworbenen neurologischen Beeinträchtigungen. Hierzu zählen sämtliche neurologische und neuromuskuläre Erkrankungen des zentralen und peripheren Nervensystems, sowie Zustände nach Schädel-Hirn-Traumata.

Das Ziel ist eine bessere Kontrolle über alltägliche Bewegungen zu ermöglichen, ungenutztes Bewegungspotential zu aktivieren und geeignete Bewegungsstrategien für Alltagsaktivitäten zu entwickeln, um eine größtmögliche Selbstständigkeit des Patienten wiederherzustellen und zu erhalten.

  • Niklas Manger

    Physiotherapeut in Ausbildung

  • Sarah Haase

    Fachliche Leitung
    Fachbereich Physiotherapie

  • Daniel Maier

    Physiotherapeut,

    Leitung gerätegestütze Physiotherapie

  • Sang Nguyen

    Physiotherapeut

  • Hannah Lindeross

    Physiotherapeutin